Archiv für November 2013

NEUIGKEITEN: Antifaschistische Aktion Speyer/Schifferstadt – neuer Blog online!

Die Antifaschistische Aktion Speyer und Antifaschistische Aktion Schifferstadt findet ihr ab sofort unter dem neuen Namen „Antifaschistische Aktion Speyer/Schifferstadt“ hier:

www.antifa67.blogsport.de

[Ludwigshafen] Der Nazikundgebung am 13. November 2013 entgegentreten!

Am kommenden Mittwoch, den 13. November 2013, wollen Neonazis aus der Vorderpfalz vor der Flüchtlingsunterkunft in Ludwigshafen-West aufmarschieren. Hierbei wollen sie an die ras­sis­ti­sche und so­zi­al­chau­vi­nis­ti­sche Hetze, die der­zeit bundesweit einen neuen Auf­schwung er­lebt, anknüpfen. Erst im Oktober waren in Schifferstadt rund 40 Neonazis ebenfalls gegen ein neues Flüchtlingsheim auf die Straße gegangen. Lasst uns daher gemeinsam, solidarisch und entschlossen den FaschistInnen entgegentreten:

Treff­punkt für An­ti­fa­schis­t_in­nen ist um 18:30 Uhr auf der DGB-​Kund­ge­bung in der Bay­reu­ther­ Straße 49 am Emmi-Knauber Hort!

Den antifaschistischen Widerstand organisieren!
Refugees welcome!

[Speyer] Bericht zur antifaschistischen Veranstaltungsreihe, Stadtspaziergang und dem Gedenken an den 75. Jahrestag der Reichspogromnacht!

In der vergangenen Woche, vom 04. bis 10. November 2013, fand in Speyer die „Woche des Antifaschismus“ statt, zu welcher der Rosa-Luxemburg-Club aufgerufen hatte.

Zu den beiden Autorenlesungen, die sich thematisch mit Rechtspopulismus („Die neuen Rechten – Zwischen Neoliberalismus und Rassismus“) und der Novemberrevolution („95 Jahre Novemberrevolution – Eine andere Welt war möglich“) befassten, fanden sich zahlreiche interessierte Besucher_innen ein.

Am 09. November 2013, dem 75. Jahrestag der Reichspogromnacht, nahmen mittags rund 35 Personen, darunter viele Antifaschist_innen an einem historischen und antifaschistischen Stadtrundgang statt. Hierbei beschäftigte man sich mit Fragen und Antworten was in der Zeit vor und während dem Nationalsozialismus in der Domstadt passierte, wie der antifaschistische Widerstand in Speyer aussah, wie es Jüdinnen und Juden erging und wo die Zeugnisse dieser Zeit noch heute im Stadtbild sichtbar sind. Nebenbei wurden während des Stadtspaziergangs entdeckte Aufkleber der rechtspopulistischen Partei „Alternative für Deutschland“ (AfD), welche in letzter Zeit zahlreich im Bereich der Innenstadt auftauchten, entfernt.

Anschließend schlossen sich einige Antifaschist_innen spontan dem alljährlichen DGB-Gedenkmarsch für die Opfer des Nationalsozialismus an. Dieser führte mit 300 Teilnehmer_innen durch die Fußgängerzone und endete mit einer Kundgebung am ehemaligen Standort der Synagoge, welche in der Nacht vom 09. auf den 10. November 1938 niedergebrannt wurde. Hier gab es mehrere Redebeiträge, Rosen sowie Kerzen wurden niedergelegt und gemeinsam das „Lied der Moorsoldaten“ gesungen.

Wir bedanken uns beim Rosa-Luxemburg-Club Speyer für die Organisation der gesamten Veranstaltungsreihe, denn diese kann als ein voller Erfolg eingeschätzt werden.

Uns ist es wichtig, dass sich weiterhin kontinuierlich mit der Geschichte des Nationalsozialismus auseinandergesetzt wird, aus ihr gelernt wird, sodass Antisemitismus, Rassismus und Faschismus endlich auf den Müllhaufen der Geschichte geworfen werden können.

In diesem Sinne: Nie wieder Krieg, nie wieder Faschismus!

Die Antifaschistische Aktion aufbauen!

Quelle: Antifaschistische Aktion Speyer

[Speyer] Antifaschistische Veranstaltungsreihe im Rahmen der „Woche des Antifaschismus“ vom 04. bis 10. November 2013!

Die antisemitische und nationalsozialistische Gewalt vom 07. bis 13. November 1938 fand am 9. November ihren vorläufigen Höhepunkt. Überall in Deutschland und Österreich – so auch hier in der Vorderpfalz – brannten die Synagogen, jüdische Geschäfte und Wohnungen wurden überfallen, demoliert und geplündert. Jüdinnen und Juden wurden gedemütigt, geschlagen, vergewaltigt und ermordet. Etwa 30.000 Männer wurden hierbei verhaftet und in die Konzentrationslager Buchenwald, Dachau und Sachsenhausen verschleppt.

Neben dem alljährlichen Gedenkmarsch des DGB, finden dieses Jahr in Speyer im Rahmen der „Woche des Antifaschismus“ auch zwei Veranstaltungen und ein Stadtrundgang statt. Hierzu lädt der Rosa-Luxemburg-Club Speyer ein.

Termine:

» Montag, 04. November 2013 – 19:00 Uhr – Gaststätte „José“ (Pistoreigasse)
Autorenlesung „95 Jahre Novemberrevolution – Eine andere Welt war möglich“

» Freitag, 08. November 2013 – 19:00 Uhr – Gaststätte „José“ (Pistoreigasse)
Autorenlesung „Die neuen Rechten – Zwischen Neoliberalismus und Rassismus“

» Samstag, 09. November 2013 – 14:45 Uhr – Büro der Partei „DIE LINKE“ (Armbruststraße)
Stadtrundgang „Spurensuche zu Orten und Ereignissen 1924 bis 1945“

» Samstag, 09. November 2013 – 16:45 Uhr – Alte Münz (Maximilianstraße)
Gedenkmarsch des DGB für die Opfer des Nationalsozialismus mit Abschluss in der Synagoge Beith-Shalom

Kein Vergeben den NS-TäterInnen, kein Vergessen den NS-Opfern!
Nie wieder Krieg, nie wieder Faschismus!
Gegen jeden Antisemitismus!

Quelle: Antifaschistische Aktion Speyer